Versicherungsgesellschaften

VersicherungsgesellschaftenViele Versicherungsgesellschaften legen das Geld ihrer Kunden nicht nur an, sondern geben auch Immobilienkredite aus.

Der Unterschied zu den Banken besteht allerdings darin, dass Versicherungen das Geld nicht als Annuitätendarlehen o. ä. herausgeben, sondern der Kreditnehmer schließt eine entsprechende Versicherung mit Sparraten ab, mit der der Immobilienkredit im Laufe der Zeit abbezahlt wird.

 

Versicherungskredit

Bei einem Versicherungskredit handelt es sich also um einen tilgungsfreien Kredit. Mit Hilfe der Lebensversicherung wird der Immobilienkredit erst am Ende der Laufzeit der aufgenommenen Versicherung getilgt. Somit bleiben die Schulden vom ersten bis zum letzten Laufzeitjahr in voller Höhe bestehen. Außerdem ist zu beachten, dass Kapitallebensversicherungen aufgrund der momentanen Weltwirtschaftskrise eine geringere Rendite erzielen werden als dies bisher der Fall war.

Die Finanzierung eines Immobilienkredits über eine Versicherung läuft so lange, bis die Lebensversicherung die in Anspruch genommene Kredithöhe erreicht hat. Da man bei einer Lebensversicherung nicht mit festgesetzten Kapitalerträgen rechnen kann, kann man auch die Laufzeit nicht im Voraus exakt bestimmen.

Eine andere Variante ist eine bereits längerfristig bestehende Kapitallebensversicherung, die als Kredit verwendet wird, hierzu haben wir Ihnen auf "Lebensversicherung beleihen" weitere Informationen aufgeführt.

 

deutsche Versicherungsunternehmen

Die wichtigsten deutschen Versicherungsunternehmen haben wir Ihnen im Folgenden aufgelistet, die jeweiligen Links führen Sie allerdings auf die allgemeinen Versicherungsangebote der jeweiligen Gesellschaften, für einen Immobilienkredit über diese Versicherungsunternehmen sollten Sie sich auf den entsprechenden Seiten weiter umsehen.

 

Werbung

Interhyp