Immobilienkredite

Immobilienkredit

Wenn ein potentieller neuer Eigentümer einer privaten oder gewerblichen Immobilie den Immobilienerwerb nicht vollständig aus Eigenmitteln, wie z.B. Bank- und Sparguthaben, Wertpapieren oder Eigenleistungen bezahlen kann und zur vollständigen Finanzierung einen Kredit aufnehmen muss, spricht man von einem Immobilienkredit.

 

 

Der Begriff Immobilienkredit

Immobilienkredite sind Darlehen, welche von Banken, Bausparkassen, Hypothekenbanken etc. vergeben werden, um einem potentiellen Interessenten den Kauf eines Hauses, Grundstücks, einer Eigentumswohnung oder ähnlichem zu ermöglichen.

Auch die private Immobilienfinanzierung spielt in der Volkswirtschaft eine große Rolle, da sich Immobiliengeschäfte auf die beschäftigungsintensive Baubranche und die Wertentwicklung von Wohnimmobilien auswirken.

 

Arten von Immobilienkrediten

Man unterscheidet bei Immobilienkrediten je nach Rückzahlungsmodalitäten verschiedene Kreditarten. Dazu zählen insbesondere das Annuitätendarlehen, das Volltilgerdarlehen, das Festdarlehen und das Forward-Darlehen.

 

Anbieter von Immobilienkrediten

Auf dem deutschen Markt können Kredite für den Bau oder den Erwerb von Immobilien von vielen verschiedenen Anbietern vermittelt werden. Neben speziell auf Immobilienkredite spezialisierten Unternehmen, kann ein Immobilienkredit bzw. eine Immobilienfinanzierung auch über Bausparkassen, Banken, Hypothekenbanken, Versicherungsunternehmen, Online- bzw. Direktbanken oder durch unabhängige Kreditvermittler ermöglicht werden.

 

Die besten Anbieter für Ihren Immobilienkredit oder Ihre Baufinanzierung finden Sie in unserem Immobilienkredit-Vergleich.

 

Immobilienkredit-Vergleich

Werbung

Interhyp